Ausgefahren wurde das Rennen im Riesentorlauf in zwei Durchgängen am Kreuzwankllift im Garmisch Classic Gebiet bei sehr guten Schneebedingungen. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit. Während im 1. Durchgang die Sicht noch recht gut war, machte im zweiten Lauf dichter Nebel den Teilnehmern zu schaffen. Dadurch, dass Tobias Schmid einen sehr harmonischen und fairen Lauf für die Teilnehmer zwischen Jahrgang 2009 und 1942 gesteckt hatte, absolvierten diesen alle, auch die nicht so trainierten Eltern ohne große Schwierigkeiten.



Während Lorena Eberle zum ersten Mal Vereinsmeisterin wurde, hat Tobias Schmid schon mehrmals souverän den Titel des Vereinsmeisters gewonnen.

Das wichtigste jedoch: Es blieben alle sturz- und verletzungsfrei und der Spaß stand an erster Stelle.