Sonne, Schnee soweit das Auge reicht und ein Bus voller Enthusiasten mit Lust auf Skifahren.
Wer auf der von Franz Daiser perfekt organisierten Abschlussfahrt der Skiabteilung nach Hochfügen dabei war, wird diesen Tag nicht so schnell vergessen.
Nach der früh morgendlichen Abfahrt war es schon ein Erlebnis, die Sonne über den Bergen aufgehen zu sehen, vorbei am Achensee ging die Fahrt ins Zillertal.
Kurve um Kurve wurde der Schnee immer mehr und als der Bus im 1500 m hoch gelegene Skigebiet von Hochfügen ankam, sperrten gerade die Lifte auf.
Freie weitläufige Pisten luden ein zum Carven ohne Ende.
Auch wenn der Wechsel ins andere Tal nach Kaltenbach wegen Föhnsturm am Gipfel nicht möglich war, konnte jeder auf den leeren Pisten ausgiebig Skifahren.
Die urige Holzalm war beliebter Treffpunkt zur Mittagspause.
Nach der Stärkung ging es weiter bis gegen 16.30 Uhr die Gondeln stillstanden.
Nach dem Apres-Ski mit Sekt und Bier am Bus fuhr man direkt zum gemütlichen Abendessen in die Gaststätte Reindlschmiede bei Bad Heilbrunn.
Gestärkt und zufrieden waren wir gegen 22.00 Uhr wieder in Weilheim.
Fazit: Wir verdanken unserem Eventmanager Franz einen gelungen Skitag, der nach nächstjähriger Wiederholung ruft.