Das Corona-Virus beendet den Kreiscup 2020 - viertes Kreiscuprennen abgesagt.

Mit 6 ersten Plätzen erzielte das Skiteam die meisten Siege in einem Kreiscuprennen für den TSV Weilheim. Dazu über 500 Punkte, der Höchste erzielte Punktestand für den TSV in einem Rennen.

Das Skiteam meisterte zwei Slalomrennen in Tirol

Der Terminkalender des Skiteams in den Faschingsferien ist prall gefüllt. Zum Auftakt am Samstag gab es zwei Zienerrennen in Garmisch und für das übrige Skiteam ein Training am Hausberg.

Drei erste Plätze für das Skiteam durch Emma Becht, Robin Pixner und Wolfgang Mahn. Dazu fünf weitere Stockerlplätze. Auch im 2. Kreiscuprennen war die Mannschaft des TSV Weilheim wieder gut in Form.

10 Stockerlplätze für das Skiteam darunter ein erster Platz durch Paul Irrek. So viele Podestplätze gab es noch nie für das Skiteam. Dazu noch zwei vierte Plätze und zahlreiche Top Ten-Platzierungen.

Am Wochenende fanden zwei BZB-Rennen statt. Zur Vorbereitung auf das Rennen trainierte das Skiteam am Freitag mit der Gaumannschaft auf der Kandahar.

Das Skiteam war mit 5 Startern zum Slalom ins Kühtai gekommen. Beim ersten Rennen der Saison fuhr Wolfgang auf einen sehr guten 4. Platz.

Wenig Schnee im Tal, viele Gäste -  kein Platz für Skiclubs im Classic-Gebiet, daher wich das Skiteam mit der Rennmannschaft zum Stangentraining auf die Zugspitze aus.

Am Wochenende vor Weihnachten war das Skiteam zum Stangentraining für drei Tage am Kronplatz im Pustertal.